Menü

Gärten und Parks auf Madeira

Die Insel Madeira wird nicht ohne Grund als Blumeninsel oder schwimmender Garten des Atlantiks bezeichnet. Dank ihrer üppigen Vegetation und dem milden Klima gibt es hier ganzjährig die schönsten und exotischsten Blüten zu bestaunen. Im europäischen Wettbewerb Blühende Städte und Dörfer gewann Funchal daher im Jahr 2000 eine Goldmedaille. Damit war sie die erste portugiesische Stadt, die eine solche Auszeichnung erhielt.

Gärten und Parks auf Madeira

Gärten und Parks auf Madeira - der Botanische Garten in Funchal

Jardim Botánico und Monte Tropical Garden
Der Botanische Garten von Madeira liegt etwa 3 Kilometer vom Stadtzentrum Funchal entfernt. Er bietet eine gute Möglichkeit, auf rund 80.000 Quadratmetern einen Überblick über die vielfältige Pflanzenwelt von Madeira zu bekommen. Hier wachsen über 2.000 verschiedene Bäume, Blumen und andere Pflanzen, die entweder hier zu Hause sind oder im Zuge der Besiedelung aus der ganzen Welt eingeführt wurden. Der Jardim Botánico wurde 1960 gegründet und war ursprünglich ein privater Garten, den die wohlhabende britische Familie Reid auf ihrem Anwesen Quinta do Bom Sucesso angelegt hatte. Für den Besuch der umfangreichen Gartenanlage und des dazugehörigen Museums sollten Sie mindestens zwei Stunden einplanen. Man könnte sich jedoch ohne Weiteres auch bis zu sechs Stunden hier aufhalten, ohne sich zu langweilen. Der Garten liegt auf 300 Meter Höhe und auf halben Weg zwischen Funchal und Monte. Erreichbar ist der Botanische Garten mit den Bussen des Unternehmens Horarios do Funchal, Ihrem Mietwagen oder Taxi.

Gärten auf Madeira

Gärten auf Madeira - Monte Palace Tropical Garden in Funchal
Foto: © Ferienhaus-Madeira.eu | G.G.

Eine weitere bemerkenswerte Gartenanlage in der Umgebung ist der Monte Palace Tropical Garden. Der portugiesische Geschäftsmann José Berardo gründete und plante die Gartenanlage. Sie steht auf dem Gelände des ehemaligen Monte Palace Hotels. Der Bau dauerte insgesamt 4 Jahre und wurde 1991 fertiggestellt. Berardo ließ sich bei der Planung des Gartens von seinen Reisen nach China und Japan inspirieren. Die fernöstlichen Einflüsse sind an vielen Stellen stark zu spüren. Doch auch andere Elemente kommen nicht zu kurz. Im Monte Palace Tropical Garden finden Sie eine der größten Sammlungen portugiesischer Fliesen weltweit, verschiedene Skulpturen, einen Koi-Fisch-Teich, zahlreiche exotische Pflanzen aus aller Welt und ein eigenes Museum mit drei Galerien. Den Garten erreichen Sie mit dem Mietwagen oder dem Taxi. Alternativ fahren auch Busse oder in nur 15 Minuten die Seilbahn aus Funchal nach Monte. Für die Rückkehr nach Funchal können Sie eine Fahrt im Korbschlitten machen – der Start für dieses typische Madeira Abenteuer befindet sich neben der oberen Ebene des Gartens. Am Ausgang gehen Sie nach links in die Straße Largo da Fonte und sind in wenigen Schritten dort.

Gärten und Parks auf Madeira

Gärten und Parks auf Madeira - der Tropische Park Monte Palace hat einen schönen japanischen Garten
Foto: © Ferienhaus-Madeira.eu | G.G.

Gärten und Parks auf Madeira

Themenparks von Madeira
Die Insel Madeira verfügt über zwei interessante Themenparks. Auf einer Fläche von 145.000 Quadratmeter vermittelt der Madeira Themenpark in Santana seit 2004 auf unterhaltsame Weise Wissen über die Geschichte, Tradition und Kultur der Einwohner von Madeira. Der Park ist interaktiv und weitläufig gestaltet, daher ist er auch für Familien mit Kindern sehr abwechslungsreich. Hier werden auch auch verschiedene Aktivitäten wie Klettermauern, Seilrutschen und Fahrten in traditionellen Fischerbooten oder einem Nachbau des Monte-Zugs angeboten. Der Themenpark befindet sich etwas außerhalb der Stadt Santana an der Nordostküste von Madeira. Die Fahrt dauert etwa 1 Stunde mit dem Auto aus Funchal. Alternativ gibt es auch zwei Buslinien, die zwischen Funchal und Santana fahren.

Der Madeira Magic Garden wurde 2006 etwas außerhalb von Funchal, an der Rua da Porta Cruz, zwischen dem Einkaufszentrum Forum Madeira und der Strandpromenade eröffnet. In diesem Themengarten, der auf einer bis dahin brachliegenden Fläche erbaut wurde, können Sie die unterschiedlichen Vegetationen auf Madeira und ihre Veränderungen im Laufe der Erschließung der Insel erkunden. Hier begegnen Sie während Ihres Rundgangs alten, heimischen Lorbeerbäumen, verschiedenen Kulturpflanzen und exotischen Pflanzen, die zum Teil vom Aussterben bedroht sind. Zum Garten gehört darüber hinaus noch ein Planetarium, ein naturwissenschaftliches Zentrum, ein Teehaus sowie ein Grill-Restaurant.

Stadtgärten: Madeiras Innenstädte sind grün
Selbst in größeren Städten müssen Sie im Madeira Urlaub nicht auf die beeindruckende Schönheit der exotischen Blumenpracht verzichten. Madeiras Städte verfügen häufig über einen großflächigen, gut gepflegten Stadtpark und Grünanlagen. Der Stadtpark von Funchal, auch bekannt als Dona Amélia Garten, ist 8.300 Quadratmeter groß und befindet sich im Zentrum der Stadt. Auf dem Grundstück der heutigen Gartenanlage befand sich einst das Kloster des Franziskaner Ordens auf Madeira. Nachdem die Mönche das Kloster aufgaben und das Gebäude zunehmend verfiel, beschloss man 1878 eine großzügige Parkanlage zu errichten, die 1885 fertiggestellt wurde. Seitdem steht der Stadtpark mit seiner exotischen Blütenpracht Reisenden und Einheimischen gleichermaßen zur freien Verfügung. Im Sommer werden in dieser schönen Kulisse gerne Freiluftveranstaltungen, wie zum Beispiel Konzerte und Theateraufführungen, gezeigt.

Gärten und Parks auf Madeira

Gärten und Parks auf Madeira - Jardim Municipal in Funchal

Quintas als grüne Oasen in Stadtnähe
Ursprünglich bezeichnete man in Portugal Anwesen in ländlichen Gegenden, die hauptsächlich landwirtschaftlich genutzt wurden, als Quintas. Ab dem 15. Und 16. Jahrhunderts waren es vermehrt Landvillen und repräsentative Anwesen der Wohlhabenden, die hauptsächlich der Erholung dienten. Diese großen Villen besaßen häufig viel Land und prächtig gestaltete Gärten, die heute teilweise auch für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Eine der schönsten und bekanntesten Quintas auf Madeira ist die Quinta Vigia. Sie beherbergte in der Vergangenheit viele Adelige und große Persönlichkeiten der Geschichte. Heute ist sie die Residenz des Präsidenten der Regionalregierung Madeiras. Der Garten der Quinta ist für Besucher frei zugänglich und bietet neben schönen Aussichtspunkten auf den Hafen von Funchal auch eine Vielzahl an exotischen Pflanzen und Vögeln. Gleich dabeben befindet sich der größte öffentliche Park Funchals, der Santa Catarina Park.

Gärten und Parks auf Madeira

Gärten und Parks auf Madeira - Santa Catarina Park in Funchal

Der Garten der Quinta das Cruzes liegt ebenfalls in Funchal und ist nicht nur für Pflanzen- und Gartenliebhaber ein interessantes Ziel. Auf dem Gelände befindet sich eine Kapelle und ein archäologischer Garten mit großen Jahrhunderte alten Bäumen. Hier finden Sie neben einer beeindruckenden Orchideen-Sammlung auch viele andere exotische Pflanzenarten, darunter Palmen und den australischen Eukalyptus. Im ehemaligen Herrenhaus, in dem unter anderem der Entdecker Madeiras gewohnt haben soll, befindet sich heute ein Kunstmuseum. Die gesamte Gartenanlage erstreckt sich auf einer Fläche von rund einem Hektar.

Nehmen Sie sich Zeit und überzeugen Sie sich selbst von der beeindruckenden Blütenpracht in den Gärten und Parkanlagen in Ihrem Ferienhaus Urlaub auf Madeira.

Alle Ferienhäuser auf Madeira

So vielfältig wie die Landschaften auf Madeira, sind die Ferienhäuser und Ferienwohnungen, die Sie für Ihren Urlaub mieten können.

Besonders begehrt und häufig vorzufinden sind Ferienunterkünfte mit Pool. Eine umwerfende Aussicht auf den Atlantik oder die Berge haben Sie meistens sowieso.

Stöbern Sie in unserer großen Auswahl und buchen Sie direkt online Ihr Traum-Ferienhaus!

Alle Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Madeira >>

Ferienhäuser Madeira

Ferienhäuser Madeira

Zur Startseite Ferienhaus Madeira >>
Zur Übersicht Ferienhäuser Madeira >>
Zur Übersicht Madeira Sehenswürdigkeiten >>