Menü

Funchal – die Hauptstadt von Madeira

Die Hauptstadt ist das pulsierende Herz der Insel und für viele Reisende im Madeira Urlaub die erste Wahl, wenn es um ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung auf Madeira geht. Denn Funchal hat nicht nur die größte Auswahl an Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten, sondern bietet auch günstige Verkehrsanbindungen für Ausflüge in die anderen Regionen der Insel.

Funchal

Funchal Hafen
Foto: © Ferienhaus-Madeira.eu | G.G.

Funchal

Funchal: ein Amphitheater am Meer
Funchal wurde an einer Bucht im Süden von Madeira gebaut und streckt sich über die Berghänge hinauf. Vom Meer aus betrachtet wirkt sie daher wie ein Amphitheater. Gegründet wurde die Stadt Funchal bereits 1421 vom Inselentdecker Zarco. Damals wuchs auf den heute bebauten Hängen noch wilder Fenchel, der seinen markanten Duft verströmte. Dieser war so intensiv, dass man der Stadt kurzerhand den Namen Funchal, also Fenchel auf Portugiesisch, gab. Früher war Funchal der Hauptverkehrshafen für wertvolle Handelsgüter der Insel, wie Zuckerrohr und Madeirawein. Heute ist der Tourismus einer der wichtigsten Wirtschaftszweige der Region. Wegen der Vorzüge und Möglichkeiten der Inselhauptstadt gibt es hier die größte Auswahl an Ferienwohnungen und Ferienhäusern auf Madeira.

In Funchal finden Sie viele Restaurants, Cafés und Bars mit leckerem Essen, traditionell oder mit internationalen Einflüssen, oft begleitet von lokalem Wein, Cocktails und portugiesischem Bier. Sie haben die Wahl zwischen Restaurants mit lokaler Küche, Fischrestaurants mit dem Fang des Tages bis hin zu hochgelobten Gourmetrestaurants und Sterne-Restaurants.

Erkunden Sie die Hauptstadt Madeiras, schlendern Sie durch die Altstadt und machen Sie es wie die Einheimischen: ein Bica in der Bar, ein Snack im Café oder ein Abendessen auf der Restaurant-Terrasse gehören hier einfach dazu.

Unsere Tipps für Ihren Besuch in Funchal

Funchal

Funchals Altstadt
Die Altstadt von Funchal unterteilt sich in drei Zonen. Besonders beliebt ist die Avenida Arriaga. Entlang der rund 400 Meter langen Flaniermeile mit kunstvoll gemusterten Pflastersteinen finden sich zahlreiche alte Gebäude, die teilweise noch aus dem 15. Jahrhundert stammen. Sie sind teilweise mit besonders schönen Azulejos an der Außenfassade geschmückt. Viele Sehenswürdigkeiten von Funchal befinden sich an der Avenida Arriaga und Umgebung, wie zum Beispiel der Stadtgarten oder das Theater von Funchal. Die Altstadt ist auch hervorragend für einen Einkaufsbummel oder einen Restaurantbesuch geeignet. Ein besonderes Kunstprojekt wurde in der Zona Velha in der Nähe der Markthalle und der Hafenpromenade ins Leben gerufen. Die "Arte de Portas Abertas" ist eine frei zugängliche, dauerhafte Kunstgalerie. Mehr als 200 Türen in der kleinen Straße Rua de Santa Maria wurden hier von verschiedenen Gastkünstlern bemalt. Dabei ist jedes Bild einzigartig. In der Straße haben sich auch viele kleine Restaurants und Geschäfte niedergelassen.

Funchal

Hafen- und Lido-Promenade
Die Hafenpromenade von Funchal oder auch Lido-Zone ist ein beliebtes Ziel für Einheimische und Madeira Urlauber. Hier legen nicht nur die Kreuzfahrtschiffe an, sondern viele Ausflugsboote für Rundfahrten und Walbeobachtungstouren starten von hier. Die Fähre Lobo Marinho, die zwischen Funchal und Porto Santo verkehrt, liegt hier ebenfalls über Nacht im Hafen. Die Promenade entlang des Hafens ist mit vielen Grünflächen mit prachtvollen Blumen und Palmen geschmückt. Jogger und Spaziergänger erfreuen sich an der Aussicht zu beiden Seiten der Promenade. Entlang der Promenade finden Sie viele Sitzgelegenheiten, Cafés und Restaurants mit Blick auf den Atlantik. An der Hafenpromenade haben Sie außerdem die Möglichkeit, direkt im Meer zu schwimmen oder eines der drei öffentlichen Meerwasser-Schwimmbäder zu besuchen.

Funchal

Markthalle von Funchal
Der Mercado dos Lavradores gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Funchal. Die große Markthalle mit einer Fläche von insgesamt 9.600 Quadratmetern wurde im Jahre 1940 erbaut. Hier bieten die Händler an ihren Ständen eine große Auswahl an regionalen Produkten an. Bereits im Eingangsbereich fallen die bunten Azulejos ins Auge. Sie zeigen typische Szenen aus dem Alltag der Markthändler von damals. Die Markthalle erstreckt sich im Inneren über mehrere Etagen. Im Eingangsbereich sind die Stände der Blumenhändlerinnen zu finden. In der unteren Etage befinden sich die Stände der Fisch- und Fleischverkäufer. Im Erdgeschoss und den oberen Etagen geht es bunt zu. Hier finden Sie schön dekoriert und zu kunstvollen Türmen drapiert allerlei exotische Obst- und Gemüsesorten. Diese dürfen teilweise auch gerne gekostet werden, bevor Sie sich zum Kauf entscheiden. In der Markthalle haben Sie auch die Möglichkeit, Kunsthandwerk und Souvenirs zu erwerben.

Funchal

Kathedrale Sé
Die wohl wichtigste Kirche auf Madeira ist die Kathedrale Sé in Funchal. Sie wurde 1514 von König Manuel I. in Auftrag gegeben und verbindet Bauelemente der spanisch-maurischen und romanisch-gotischen Architektur miteinander. Besonders eindrucksvoll ist das Innere der Kathedrale mit der Decke aus Madeira-Zedernholz und den vergoldeten Schnitzereien. Viele der bedeutenden Schätze der Kathedrale befinden sich jedoch inzwischen im Museum für Sakrale Kunst von Funchal und können dort besichtigt werden. Ihr eigentlicher Name ist übrigens Sé Catedral de Nossa Senhora da Assunção (Kathedrale Maria Himmelfahrt).

Funchal

Colégio dos Jesuítas: die Jesuitenschule
Die Kirche des Heiligen Johannes des Evangelisten zählt zu den schönsten christlichen Bauwerken auf Madeira. Sie befindet sich im historischen Zentrum am Praça do Município, in der Nähe des Rathauses von Funchal. Das Bauwerk stammt aus dem 17. Jahrhundert zeigt den Übergang vom Baustil des Manierismus zum portugiesischen Barock. Im Inneren der Kirche sind die vergoldeten Schnitzereien aus Holz, sowie die Gemälde, Kacheln und Skulpturen aus dem 17. und 18. Jahrhundert besonders bemerkenswert. Die Holzvertäfelung an der Decke gilt als eine der wertvollsten in Portugal. An Wochentagen haben Sie die Möglichkeit den Kirchturm zu besteigen. Von dort haben Sie einen hervorragenden Panoramablick über die gesamte Stadt.

Funchal

Festung und Palast von São Lourenço
Wenn Sie einen Spaziergang entlang der Hafenpromenade von Funchal machen, wird Ihnen die Festung von São Lourenço ins Auge fallen. Sie war die erste Festung, die in Funchal erbaut wurde, nachdem die Angriffe durch Piraten sich häuften. Der erste Bau der Festung erwies sich jedoch als wenig standhaft und fiel schon bald den Piraten zum Opfer. Bis in das 19. Jahrhundert hinein wurde die Festung immer wieder ausgebaut und gesichert. Heute gilt sie als eine der am besten erhaltenen Festungsanlagen in ganz Portugal, daher wurde sie 1943 zum Nationalen Denkmal ernannt. Als das Bauwerk im Laufe der Jahrhunderte seine Aufgabe als Festungsanlage verlor, wurde es nach und nach zum Nationalpalast umfunktioniert. Heute dient das Monument als Regierungssitz und beherbergt außerdem das Militärmuseum von Madeira.

Funchal

Botanischer Garten Funchal
Madeira ist als schwimmender Garten im Atlantik oder auch Blumeninsel bekannt. Einen Eindruck davon, wie reich die Artenvielfalt auf Madeira wirklich ist, können Sie im Botanischen Garten von Funchal erhalten. Rund 2000 Pflanzenarten aus der ganzen Welt und über 100 nur auf Madeira beheimatete Arten werden auf über 35.000 Quadratmetern ausgestellt. Ergänzt wird der Garten durch das Naturhistorische Museum, Aussichtspunkten mit Blick auf Funchal und einem Vogelpark mit exotischen Ziervögeln.

Funchal

Monte Palace Museum und Tropischer Garten
Während Ihres Urlaubs im Ferienhaus auf Madeira sollten Sie dem Stadtteil Monte und seinen Attraktionen einen Besuch abstatten. Der ehemalige Vorort von Funchal liegt etwa 600 bis 800 Meter über dem Meeresspiegel und war früher der bevorzugte Wohnsitz für wohlhabende und adelige Familien auf Madeira. Die Seilbahn Funchal-Monte verbindet die beiden Stadtteile. Eine besondere Sehenswürdigkeit ist der Monte Palace Tropical Garden. Die Anlage erstreckt sich auf rund 70.000 Quadratmeter. Neben exotischen Pflanzen aus der ganzen Welt können Sie hier einen Japanischen Garten mit Koi-Teich und viele Vogelarten bewundern. Einer der Höhepunkte des Tropical Gardens ist die bemerkenswerte Sammlung an Azulejos. Sie ist die zweitgrößte und bedeutendste Sammlung im gesamten Land. Die kunstvollen Fliesen und Tafeln stammen teilweise aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Im Garten befindet sich außerdem das Monte Palace Museum, welches unter anderem afrikanische, südamerikanische und portugiesische Skulpturen, sowie eine große Sammlung an Mineralien, Halbedelsteinen und Edelsteinen ausstellt.

Funchal Seilbahn Monte

Funchal Seilbahn Monte
Foto: © Ferienhaus-Madeira.eu | G.G.

Funchal

Kirche Nossa Senhora do Monte
Die Wallfahrtskirche wurde ursprünglich 1741 erbaut, stürzte jedoch nur sieben Jahre später bei einem schweren Erdbeben fast vollständig ein. Nach dem Wiederaufbau wurde sie im Jahre 1818 erneut geweiht. Historisch interessant ist die Kirche in Monte, da sie die letzte Ruhestätte von Kaiser Karl I. von Österreich ist. Der letzte Kaiser von Österreich verbrachte seine letzten Lebensmonate im Exil auf Madeira. Den Besuch der Kirche können Sie mit einer Fahrt im Korbschlitten, Madeiras geschichtsträchtigem Fortbewegungsmittel, verbinden.

Buchen Sie ein Ferienhaus in Funchal oder Umgebung und entdecken Sie eine der saubersten und schönsten Städte Europas.

Alle Ferienhäuser auf Madeira

So vielfältig wie die Landschaften auf Madeira, sind die Ferienhäuser und Ferienwohnungen, die Sie für Ihren Urlaub mieten können.

Besonders begehrt und häufig vorzufinden sind Ferienunterkünfte mit Pool. Eine umwerfende Aussicht auf den Atlantik oder die Berge haben Sie meistens sowieso.

Stöbern Sie in unserer großen Auswahl und buchen Sie direkt online Ihr Traum-Ferienhaus auf Madeira!

Alle Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Madeira >>

Ferienhäuser Madeira

Ferienhäuser Madeira

Madeira Tipps

Zur Startseite Ferienhaus Madeira >>
Zur Übersicht Ferienhäuser Madeira >>
Zur Übersicht Orte auf Madeira >>